Reinigen und Vorbeugen

So bleibt die Mischbatterie sauber! So bleibt die Mischbatterie sauber!

Die Armatur im Badezimmer ist meist ein Blickfang und ihre Sauberkeit und Strahlkraft ist ein Hinweis, wie sauber und gepflegt die ganze Wohnung bzw. das ganze Haus ist. Wenn man folgende Pflegetipps beherzigt, hat man lange Freude mit dem Bad und den Armaturen.

1. Material und Oberfläche der Mischbatterie berücksichtigen

Um keinen Fehler zu machen, sollte man sich darüber informieren, aus welchem Material die Armaturen sind und die Herstellerhinweise beachten. Armatur reinigen nach Angabe der Hersteller ist zu empfehlen.

2. Nur Spezialreiniger verwenden

Chrom Mischbatterie - beschädigte Beschichtung mit Messing-Kern
falsche Behandlung

Es ist unvermeidlich, dass sich an den Armaturen Kalk- und Seifenrückstände ablagern. Um sie zu entfernen, benötigt man die richtigen Reinigungsmittel. Die für Mischbatterien passenden Reinigungsmittel sollten etwas Säure enthalten, um den Kalk zu entfernen.

Der Säuregehalt darf aber nicht zu hoch sein, sonst kommt es zu Schäden an der Armatur.

Diese Inhaltsstoffe vermeiden Inhaltsstoffe beim Reinigen der Mischbatterie beachten!

Essig-, Salz-, Ameisen- und Phosphorsäure haben im Bad nichts zu suchen. Das Reinigen der Mischbatterie mit diesen Chemikalien sollte man demnach vermeiden. Chlorhaltige Reinigungsmittel sind besonders für Edelstahlarmaturen zu aggressiv und führen schließlich zu Korrosionsschäden.

Reiniger-Empfehlung 1 Reiniger-Empfehlung 2 Reiniger-Empfehlung 3
Reiniger-Empfehlung 1: Meister Proper Bad-Reiniger Spray, 5er Pack (5 x 500 ml)

Meister Proper

 Reiniger-Empfehlung 2: Antikal Kalkreiniger-Spray mit der Frische von Febreze, 700 ml

Antikal

Reiniger-Empfehlung 3: Viss Kraft & Glanz Reiniger Spray Bad & Dusche, 6er Pack (6 x 750 ml)

Viss Kraft & Glanz

Zum Shop! Zum Shop! Zum Shop!

3. Geeignete Hilfsmittel einsetzen

Raue Oberfläche von Putzschwämmen vermeidenSchwämme und Tücher mit harten oder rauen Oberflächen sind ungeeignet und können Kratzspuren hinterlassen. Weiche und flusenfreie Tücher eigenen sich hervorragend
um die Mischbatterie zu reinigen.

4. Anwendungshinweise lesen und einhalten

Auf allen Pflegemitteln finden sich Hinweise über die richtige Anwendung. Besonders die Dosierung und die empfohlene Einwirkzeit gilt es zu beachten, um das optimale Ergebnis zu erreichen.

5. Kalkablagerungen vorbeugen

Kalkablagerungen auf der MischbatterieJe länger die Kalkablagerungen auf der Armatur verbleiben, desto schwerer ist es, sie wieder zu entfernen.

Reinigt man die Armatur regelmäßig, ist es nicht notwendig, zu aggressiven Reinigungsmitteln zu greifen.

Um Kalkablagerungen vorzubeugen, genügt es, die Mischbatterie nach jedem Gebrauch mit einem trockenen, weichen Tuch abwischen.

  • Wir empfehlen die Verwendung von vielseitigen Microfasertüchern

6. Mischbatterie nicht direkt ansprühen

Reiniger auf ein Tuch sprühen, nicht direkt auf die ArmaturSprühen Sie den Reiniger nicht direkt auf die Armatur, sondern verwenden Sie einen Schwamm oder ein Tuch.

Die feinen Sprühnebel aus der Flasche können in die Oberfläche der Armatur eindringen und Schäden verursachen.

Nachspülen mit klarem Wasser

Reinigerrückstände entfernt man durch das Nachspülen mit klarem Wasser!

7. Es gibt Alternativen

Handelt es sich nur um eine leichte Verschmutzung, ist es nicht notwendig, auf teure und oft zu aggressive Reiniger zurückzugreifen.

Oft genügt es, ein mildes Spülmittel oder Seife zu verwenden. Bei Kalkablagerungen hilft einfacher Lebensmittelessig. Wer die Armaturen schonend reinigt, spart doppelt. Die Lebensdauer der Mischbatterie wird erhöht und die teuren Spezialreiniger sind nicht notwendig.

  • Seife
  • einfaches Spülmittel
  • Lebensmittelessig bei Kalk

 Download: Diesen Ratgeber als PDF-Datei herunterladen